Biertisch: abgestempelt!

Urlaub heißt für Julena Arbeit. Gestern wurde ein Esstisch aus 300 Jahre alten Bauernhaustüren fertiggestellt (Eintrag folgt in Kürze) und heute wurde der Tisch einer alten Biergarnitur aufgemotzt. Julena verrät euch, wie frau verwitterte Gartenmöbel in nur zwei Stunden liebevoll umgestalten kann.

DIY-Begeisterte unter euch werden es wissen: Eduscho hatte vor ca. zwei Monaten eine DIY-Eckeeingerichtet und wartete mit einigen Werkzeugen, Büchern und auch Verschönerungsideen auf. Ich würde nicht behaupten, dass diese zielgruppengerechten Angebote mein Verderben waren, aber mein Geldbörsel atmete auf, als sie diese Ecke mit der, der Haustiere auswechselten. Warum ich das erzähle? Naja, zum einen braucht es ja immer ein bissl eine Einleitung 😉 und zum anderen habe ich dort Wandstempel gekauft, die heute ihre Verwendung fanden.

  • Schleifmaschine (Schleifmaus)
  • Schleifpapier, Körnung 60
  • Stempel
  • Lack
  • Karton
  • Pinsel
  • farbloses Holzöl

︵   ┻━┻  ︵    ┻━┻   ︵    ┻━┻  ︵   ┻━┻  ︵    ┻━┻   ︵

Als erstes habe ich den Tisch mit meiner Schleifmaschine bearbeitet. Da ich das ganze als schnelles Projekt definiert habe, nahm ich ein 60er Schleifpapier und begnügte mich mit einer einmaligen „Schleifung“ ;-). Danach alles schnell trocken abgewischt und her mit der Farbe. Für die Stempelung (ja, das ist tatsächlich ein deutsches Wort) trägt man die Farbe auf einen Karton auf, presst den Stempel darauf und überträgt die Farbe auf das Werkstück.
Ich habe mich für grüne und rote Ornamente entschieden, da das Grün bereits in den Tischbeinen enthalten und das Rot jenes unseres entzückenden Holzhauses ist. Während brav die Pinsel sauber gemacht werden – und ich hasse das wirklich – lässt man den Tisch trocknen und danach gehts schon zum Finishing.
Mit einem farblosen Holzöl, das es gerade beim Hofer (für unsere deutschen Freundinnen: bei Aldi) gibt, und einem breiten Pinsel wird nochmals über den Tisch gegangen, überschüssiges Öl wird mit einem Tuch oder wie in meinem Fall mit einem alten Poloshirts des lieben Mannes abgewischt und das war’s: In nicht einmal zwei Stunden hat man einen individualisierten und hübsch anzusehenden Biertisch.
Prost!

Advertisements

2 Antworten auf “Biertisch: abgestempelt!”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s