„Spitzen Idee“ – Hochzeitsanzeige aus Doilies

Als aller Erste zu erfahren, dass jemand heiratet, ist wirklich etwas Besonderes – wenn es sich bei der „Geheimnisträgerin“ auch noch um die beste Freundin handelt, dann ist das – um es in Julenas Worten auszudrücken – wunderhaft :-)! Es folgte ein Meer an Fragen: Wann, wo und überhaupt? Julenas Freundin stellte sich all den amikalen Nachforschungen und bald schon stand das ‚Wie‘ im Fokus des Interesses, denn kreative Ideen und deren Umsetzung sind nun mal Julenas Steckenpferd. Die Aufgabenstellung war herausfordernd: Wie organisiert frau in drei Monaten eine Hochzeit? Na, ganz einfach: „Überleg dir was du willst und wir setzen es um, denn „Es gibt für alles eine Lösung, schwierig wird es nur, wenn du eben nicht weißt, was du willst“. Gesagt – getan! Hochzeitsblogs wurden durchforstet, ein Farbkonzept festgelegt und raus dabei kam die Idee einer Vintage-Scheunenhochzeit – denn geheiratet wird auf einem wirklich alten und wunderschönen Bauernhof, auf einer Lichtung, im zauberhaften Irenental. Eleganz trifft Rustikalchic. Jetzt aber genug der Recherche und Überlegungen – die lieben Hochzeitsgäste müssen informiert werden :-)!

இڿڰۣ-ڰۣ—   இڿڰۣ-ڰۣ—   இڿڰۣ-ڰۣ—   இڿڰۣ-ڰۣ—   இڿڰۣ-ڰۣ—

Die Einladung

Egal ob es ums Kochen oder Basteln geht, es braucht immer ein „Rezept“ und die entsprechenden „Zutaten“. Na dann, gehen wir mal einkaufen! Zutaten:

  • Einladungskarten & Kuverts: Hier wurde ich, wie so oft, auf Amazon fündig. Die Karten waren insofern perfekt, weil die Stärke und auch Farbe genauso, wie vorgestellt waren. Dass Kuverts in diesem Paket inkludiert sind, war zusätzlich fein.
  • Doilies bzw. Tortenspitzen: Ich hatte vor der Suche nach geeigneten Tortenspitzen das Gefühl, dass frau diese überall bekommt. Spezifiziert frau die Suche jedoch auf unterschiedliche Größen und „Hübschigkeit“ ;-), findet sie schnell raus: Ihr Gefühl hat sie getäuscht und das kommt eigentlich nicht oft vor ;-). Die wiedermal nötige Recherche führte zu Die Erdbeere und ihrem zauberhaften Eintrag über das Wiener Süwag. Und wer sich fragt, was Süwag ist: ein Süßwarengeschäft, eh klar – oder?! Solltet ihr also mal auf der Suche nach Tortenspitzen in unterschiedlichen Größen und Ausführungen sein: Beim Süwag seid ihr an der richtigen Adresse und der Besuch lohnt auf unterschiedlichste Weisen – wenn ihr dort wart, wisst ihr, was ich meine ;-).
  • Ivory-farbenes, 130 Gramm Papier: gefunden bei Mastnak.
  • Schmales Ivory-farbenes Satinband: Geht es um Stoffe, Schleifen und Dinge, die frau nirgendwo anders bekommen kann, ist der gute, alte Textil-Müller in Kritzendorf stets die Adresse der ersten Wahl – auch wenn die Anreise mittlerweile recht beschwerlich ist, weil einfach weit weg…

Werkzeug:

  • Stanley-Messer
  • Schneide- und Bastelmatte
  • Lineal
  • Sprühkleber
  • Lochzange

Begonnen habe ich mit den Kuverts: Frau klebt die Doilies drauf (Step 1 & 2), schneidet sie entlang des Kuverts ab (Step 3) und zum Schluss werden die individualisierten Adresskarten, aus Ivory-farbenen Papier, drauf geklebt (Step 4). Sowohl die Adresskärtchen, als auch die Einladungskarten an sich, wurden in einem 0815-Copyshop gedruckt.

Weiter geht’s mit dem Herzstück – den Einladungskarten. Da es sich bei den gekauften Karten um Klappkarten handelte, wurden diese zu allererst mal durchgeschnitten – à la: Mach‘ zwei, aus eins 😉 (Step 1). Wie bei Step 2 erkennbar sein sollte, dient die auseinander geschnittene Klappkarte nur als Hintergrund, denn der Einladungstext wurde auf das Ivory-farbene Papier gedruckt. Dieses wurde so zugeschnitten, dass es ca. 1,5 cm kürzer und schmäler ist. Mittels Sprühkleber, der versicherte keine Klebespuren zu hinterlassen und dieses Versprechen auch einhielt, wurde der Text „geklebt“ und die Tortenspitzen wurden vorbereitet (Step 3). Die im Durchmesser 24 cm großen Doilies wurden nun – mit Sprühkleber – auf die Karte geklebt und oben und unten zugeschnitten (Step 4).

Es folgt der nächste Streich – die Namenskärtchen. Nachdem der Einladungstext nicht personalisiert wurde und es Julenas Freundin wichtig war, jede/n persönlich anzusprechen, wurden kleine Kärtchen gestaltet. Es wurde gedruckt und geschnitten (Step 1), gelocht (Step 2) und befestigt (Step 3). Wie ihr seht, wurde die Tortenspitze so gefaltet, dass sie die Karte umhüllt und das Satinband wurde einfach durch die Löcher der Doilies gefädelt.

Und fertig sind die Vintage-Scheunenhochzeit-Tortenspitzen-Einladungen :-).

Ich wünsche allen Bräuten, Trauzeuginnen und besten Freundinnen viel Freude beim Nachbasteln! Eure Julena (die wirklich stolz auf die wunderschön gewordenen Einladungen ist 🙂 ) P.S. Inspiriert wurde Julena vor allem durch die Blogs: Tonerl’s Welt und Optimalkarten. [Nachtrag 8.10.14] Aufgrund mehrerer Nachfragen, hier die in der Einladung verwendeten Vintage-Schriftarten: Hochzeitseinladung Vintage SchriftenP.S.: Ihr habt die Einladung nachgebastelt? Schickt mir doch ein Foto eurer Werke – gerne veröffentliche ich Sie in einer ‘Schätze meiner LeserInnen-Galerie’ 🙂

Advertisements

27 Antworten auf “„Spitzen Idee“ – Hochzeitsanzeige aus Doilies”

  1. hallo julena 🙂

    wunderschoen deine einladungskarten! ist dir echt gelungen! in welcher groesse sind denn die umachlaege,sprich das kraftpapier? din a6?
    vielen dank 😉
    lg aus stuggi 😉

    Gefällt mir

  2. Hallo Julena!
    Erstmal:“Spitzen“ Block hast du da 😉
    ich würde gerne deine Einladungskarten nachbasteln, habe auch schon einen ersten Versuch gestartet, nur leider finde ich die Tortenspitze an sich sehr dünn und habe Angst das diese schnell reist.
    Hast du kräftigere Tortenspitzen verwendet oder mehrere aufeinander gelegt?

    Dank dir jetzt schon mal im Voraus 😉

    Gefällt mir

    1. guten morgen und vielen dank :-)!
      ich habe ganz normale, einfache tortenspitze genommen und du hast auch recht, man muss ganz schön aufpassen. die Idee die tortenspitze doppelt zu nehmen, finde ich aber sehr gut – die klebt ohnehin so oft so fest aufeinander, dass man gar nicht merkt, dass sie doppelt ist.
      ich hoffe, du hast viel spaß beim nachbasteln :-)!,
      alles liebe
      julena

      Gefällt mir

  3. Hallo Julena,
    für meine Vintage-Hochzeit im nächsten Jahr möchte ich gerne diese Art Einladungskarten basteln. Leider ist es im Netz unmöglich diese kleinen 9cm großen Doilies für die Kuverts zu bekommen. Auch in sämtlichen Geschäften in meiner Umgebung habe ich verzweifelt gesucht.
    Und so ein tolles Geschäft wie die Süwag gibt es bei uns leider nicht.
    Könntest du mir von dort noch diese kleinen Doilies besorgen und dann zuschicken? natürlich alles gegen Bezahlung!

    Liebe Grüße und schöne Weihnachten noch!
    Kerstin

    Gefällt mir

      1. Liebe Julena,
        danke für deine Antwort! Ich habe mir gestern eine Test-Tortenspitze im Internet bestellt. Jetzt bin ich gespannt wie die aussieht. Das warte ich jetzt mal ab.
        Sonst melde ich mich vielleicht nochmal.
        Aber schon mal liebsten Dank!

        Gefällt mir

  4. Hallo Julena
    Deine Karten sind toll und ich möchte sie gerne nachbasteln. Habe im Internet nach den kleinen Doilies gesucht und keine passenden gefunden. Hat die Süwag einen Onlineshop, da ich nicht aus Wien bin :-)?

    Liebe Grüße
    F. 🙂

    Gefällt mir

    1. guten morgen und vielen dank, freu mich, dass die die einladungen so gut gefallen und ich inspirieren konnte :-).
      süwag hat keinen onlineshop… welche doilies meinst du denn – die für die kuverts?
      ich habe selbst noch diverse tortenspitzen zu hause: was genau suchst du denn (größe von-bis, stückzahl)? ich könnte ja mal kramen und schauen, was sich alles so finden lässt :-).
      lg julena

      Gefällt mir

      1. Hallo Julena
        Danke für deine Antwort. 🙂 Ja ich meine die kleinen für das Kuvert, denke ich bräuchte 40 Stck. und falls du die für die Karte auch noch hast, würde ich diese gerne auch abkaufen.

        Liebe Grüße
        Filippina

        Gefällt mir

      2. hallo filippina,
        so, habe nun nachgesehen: die ganz kleinen der Kuverts habe ich leider nicht mehr, aber ich hätte – in ausreichender Stückzahl – doilies mit 12 cm Durchmesser und die sollten genauso gehen. im selben design hätte ich auch noch welche in 15 cm Durchmesser. bei Interesse kann ich dir Fotos schicken.

        Liebe Grüße, Julena

        Gefällt mir

    1. hallo Tanja, vielen dank! die Schriftart der Namen heißt CAC CHAMPAGNE. wenn du die anderen auch wissen willst, gib Bescheid. hat nämlich ne Freundin gelayoutet und die ist grad für ein paar Tage weg und kann daher nicht im Moment nicht gefragt werden. Eigene Hochzeit?
      alles liebe
      julena

      Gefällt mir

      1. Hallo Julena,
        die Einladungen sind wunderschön !!! Ich werde sie nachbasteln !!!! Kannst Du mir die noch die restlichen Schriftarten die ihr verwendet hattet nennen ? Und welche Größe hatten denn die Dollies für die Kuverts ?
        Vielen lieben Dank und liebe Grüße
        Kerstin

        Gefällt mir

      2. hallo liebe Kerstin. Freut mich sehr, dass dir die Einladungen gefallen; da ich gerade auf dem Sprung nach berlin bin, lass ich dir die infos gerne danach zukommen – ich hoffe, das passt für dich!
        alles liebe
        julena

        Gefällt mir

      3. Liebe Kerstin,
        ich habe meinen Beitrag nun um die Infos der Schriften erweitert. Die Doilies der Kuverts, haben einen Durchmesser von 9 cm, die der Einladungungen von 23 cm.
        Ich wünsch dir sehr viel Freude beim Nachbasteln, eine wunderhafte Hochzeit und es wäre wirklich super nett, wenn du mir danach ein Bild deiner Werke schicken könntest – gerne eröffne ich eine Galerie für die Basteleien meiner LeserInnen.
        Alles Liebe
        Julena

        Gefällt mir

    1. Liebe Julia,
      danke für deine Nominierung – freu mich wirklich sehr darüber und werd mich auch gleich an die „Arbeit“ machen ;-). Spannende Berlinerinnen-Idee übrigens! Ich bin ja Anfang Oktober auch mal wieder in Berlin und da kommen deine Geschichten gerade recht, um mich „vorzubereiten“ ;-).
      Alles Liebe
      Julena

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s