Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt. (K.H. Waggerl)

Wie wahr, wie wahr. Der letzte Blogeintrag ist über ein Monat alt und das liegt daran, dass sich mein kreatives Selbst immer weniger lautstark meldet. Julena ist ruhiger geworden. Vielleicht liegt dies in ihrer Natur, denn die hat sich Raum genommen, als es nötig war und gibt nun auch anderen Anteilen des Selbst die Möglichkeit sich zu verwirklichen. Aktuell könnte frau sagen, die arbeitsame Jutta ist am Ball. Denn dieser Anteil hat sich für einen Job entschieden, der herausfordernd, interessant, spannend, aber auch ein wahrer Zeitfresser ist.

Es heißt, jeder Abschied ist ein Neuanfang und auch wenn ich mich die letzten Monate dagegen gewehrt habe, Julena von ihrem Stockerl zu holen, ich muss es tun, weil dieser Blog sonst zu dem werden würde, wofür er niemals gedacht war. Er würde zur Pflicht.

Ein Jahr ist es her, als ich geschrieben habe, dass dieser Blog all die Julenas da draußen dazu ermutigen soll, sich auch jenen Raum zu nehmen, der ihnen gut tut! Und ich rufe erneut dazu auf: Tut das, was eure Herzen euch sagen, seid kreativ, verrückt, nachdenklich, fröhlich oder auch arbeitsam – seid der Mensch, der ihr wirklich seid.

In diesem Sinne winke ich euch und sage Danke! Julena in IstanbulDas letzte Jahr mit diesem Blog war so wichtig für mich. Ich habe sehr viel gelernt, über mich, wie es ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, wie schön es ist, Dinge zu erschaffen und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Es freut mich von Herzen, dass ich diese Erfahrung mit so vielen lieben Menschen teilen konnte – DANKE!

Julena kommt sicher wieder!

Advertisements

6 Antworten auf “Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt. (K.H. Waggerl)”

  1. Liebe Julena,
    ich möchte dir nur sagen, wie toll ich deine kreativen Aktivitäten immer gefunden habe und dass es naturgemäß einfach voll in Ordnung ist, blog-mäßig ein bisschen zu pausieren. Die Freude am Tun ist schließlich am wichtigsten und du wirst ganz bestimmt irgendwann oder bald die nötige Zeit finden, um wieder in dieses Metier „einzusteigen“ und Gleichgesinnte zu motivieren. Herzlichen Dank für deine Beiträge und dein So-Sein wie du bist. Alles Liebe
    Christa

    Gefällt mir

  2. Ich gratuliere Dir zu Deinen bisher unzähligen Tätigkeiten. Deine Beurteilung einen Blog nicht zum zwanghaften MUSS werden zu lassen, teile ich zu 100%. Ich freue mich aber schon auf die kommenden Aktivitäten.
    Es grüßt das Põllauer-Tal.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s